Informationen zum Bürgerbus Suderburg

vom: 07.11.2018

Viel ist in der Zwischenzeit passiert.

Unser Fahrplan ist von der VNO (Verkehrsgesellschaft Nord-Ost-Niedersachsen mbH) und der Fa. Haller Busbetrieb GmbH als Lizenzinhaber des öffentlichen Nahverkehrs im Landkreis Uelzen genehmigt. Fa. Haller unterstützt uns mit dem Bürgerbus und erteilt uns die Lizenz für die Linien. Unsere Betriebskostenaufstellung wurde für gut und realistisch befunden. Wir haben die Haltestellen mit der Polizei, der Gemeinde und Fa. Haller begutachtet und genehmigen lassen. Ein Angebot für die Schilder liegt vor. Der Vertrag ist in Vorbereitung, es fehlt nur noch die Ausfallbürgschaft der Gemeinde und der Kirchengemeinde.

Verschiedene Angebote für den Bus haben wir eingeholt: Am Sonnabend wurde uns in Suderburg ein ganz neues Fahrzeug der Firma TS-Fahrzeugtechnik GmbH, ein zum Niederflurbürgerbus umgebauter VW-Crafter, am Marktplatz vorgestellt.

Von der LNVG (Landesnahverkehrsgesellschaft) in Hannover besteht die Zusage auf die Fördergelder. Dazu müssen wir die komplette Finanzierung des Busses nachweisen, der Fahrplan muss vom Landkreis und der LNVO genehmigt sein und der Vertrag mit der Fa. Haller muss vorliegen.

Zur weiteren Finanzierung haben wir einen Antrag an den Landkreis gestellt. Der Landkreis als Träger des öffentlichen Nahverkehrs sieht unser Projekt positiv. In der letzten Sitzung des Wirtschaftsförderungsausschusses wurde über unseren Bürgerbus berichtet, er wurde ohne Einwände positiv aufgenommen. Das war aber nur eine Information für die Ausschussmitglieder, keine Abstimmung zur Genehmigung des Geldes. Anfang nächsten Monats tagt der Kreisausschuss und wir hoffen, dass dort für den Zuschuss gestimmt wird. Dann steht dem Bus nichts mehr im Weg!

Wenn der endgültige Bescheid für die Einrichtung der Buslinie von der LNVG kommt, können wir die Bestellung für den Bus auslösen. Wir hoffen jetzt, dass der Gemeinderat und der Kirchenvorstand für die Ausfallbürgschaften stimmen werden. Ohne Ausfallbürgschaften gibt es keinen Vertrag. Ohne Vertrag gibt es keine Förderung aus Hannover.