Flurbereinigungsverfahren Räber

vom: 22.02.2019

Nach 23 Jahren ist es geschafft. Das Flurbereinigungsverfahren Räber wurde am 15.2.19 feierlich abgeschlossen. Unter dem Beisein von etwa 50 Bürgerinnen und Bürger aus Räber sowie den Vertretern des Amtes für Regionale Landesentwicklung Lüneburg wurde die amtliche Mitteilung über den Beendigung überreicht.
Anlass für die langjährige Flurbereinigung waren gravierende Entwässerungsprobleme in Räber. Parallel dazu lief, ein Segen für die Räberaner, eine Dorferneuerung. Sichtbares Zeichen die Umgestaltung der Ringstraße. Insgesamt wurden fast 3,4 Mio. Euro investiert: 10 km Erneuerung und Ausbau des Wegenetzes, Regenrückhaltebecken, bodenverbessernde Maßnahmen und landschaftspflegerische Maßnahmen.
Nach einem Rückblick und einigen Ansprachen wurde der Vormittag mit einem gemeinsamen Essen im Gasthaus Dehrmann beschlossen.

Auf dem Foto von links: Chefplanerin Frau Kappa, Bauamtsleiter Rüdiger Lilje, Bürgermeister Hans-Hermann Hoff, Claus Hinrich Hennigs, Vorsitzender der Teilnehmergemeinschaft Räber sowie Frau Monika Scherf, Landesbeauftragte und Leiterin der Behörde.