Fahrerversammlung vom BürgerBus Suderburg e.V.

vom: 25.02.2019

Am 21. Februar 2019 fand im Rathaus eine Fahrer-Versammlung des Vereins BürgerBus Suderburg e.V. statt. Bernd Roggemann, Fahrdienstleiter des Vereins, berichtete über den Sachstand. Der Vertrag mit der Firma Haller, welche die roten Heidebusse betreibt, ist unterschrieben und damit ist eine wichtige Hürde zum Fahrbetrieb übersprungen. Die Linien und die Fahrpläne des Suderburger Bürgerbusses sind eng mit dem öffentlichen Busverkehr im Kreis Uelzen abgestimmt. Bernd Roggemann lobte die konstruktive Zusammenarbeit mit Firma Haller.
Die Zustimmung der LNVG (Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen) zur Betriebsgenehmigung dürfte jetzt nur noch Formsache sein. Damit hat der Bürgerbus-Verein alle Bedingungen für das Abrufen der Fördermittel, die Beschaffung des Busses und die Einrichtung der erforderlichen Infrastruktur erfüllt.
Eine Hürde ist allerdings noch zu nehmen.  Denn dem Verein fehlen noch einige ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer.
Hier noch einmal eine Beschreibung der Voraussetzungen und Aufgaben für Interessierte: Die Führerscheinklasse B (früher Klasse 3) ist ausreichend. Der Bus wiegt 3,5 t und darf max. 8 Fahrgäste befördern. Es wird ein polizeiliches Führungszeugnis bei der Gemeinde beantragt. Weiterhin ist noch eine arbeitsmedizinische Untersuchung erforderlich. Alle erforderlichen Formulare erstellt der Verein und übernimmt auch die Kosten. Die Fahrer und Fahrerinnen müssen Mitglied im Verein sein, sie sind aber beitragsfrei gestellt. Es ist so geplant, dass jeder Fahrer bzw. jede Fahrerin etwa zwei halbe Tage im Monat fahren soll. Dazu wird in Abstimmung mit allen Fahrerinnen und Fahrern ein Plan erstellt. Individuelle Wünsche und Urlaubszeiten werden selbstverständlich berücksichtigt.

Auf der Versammlung wünschte Samtgemeindebürgermeister Thomas Schulz dem Verein viel Erfolg und bedankte sich für das Engagement.
Anschließend wurden etliche Formalitäten erledigt, um z.B. den Personenbeförderungsschein zu erlangen. Auch die Unfallversicherung spielte eine Rolle.
An dem großen Bürgerbus-Treffen am 2. März in Walsrode nimmt eine achtköpfige Delegation vom BürgerBus Suderburg teil. Dort werden die verschiedenen Fahrzeugtypen unter die Lupe genommen. Danach wird die Kaufentscheidung fallen.

Wer Interesse hat, als Fahrerin oder Fahrer mitzumachen, melde sich bitte bei:

    Bernd Roggemann, Tel.: 05826 8945 ; mobil: 0170 3 1234 96, 

Email: bernd.roggemann@gmail.com

oder:

    Günther Schröder, Tel.: 05826 1575, mobile: 0151 505 163 44,

    Email: schroedersud@gmail.de

 

Der Verein hat alles Erforderliche erreicht und könnte zum Herbst 2019 den Fahrbetrieb aufnehmen. Es wäre schade, wenn das ehrgeizige Projekt BürgerBus Suderburg an zu wenigen Fahrern scheitert. Also, bitte melden!