Jugendzentrum Suderburg

Willkommen im JuZ Suderburg
das Kinder- und Jugendzentrum in Suderburg

Kinder- un Jugendzentrum Suderburg

Gänsekamp 13

29556 Suderburg

Telefon: 0 58 26 / 88 02 68

 

Juz-Suderburg@t-online.de

 

Hallo liebe Kinder, Jugendliche und Eltern aus Suderburg und Umgebung,

 

wir, das sind Sophia Pfänder und Lukas Enbergs, heißen Euch im Kinder- und Jugendzentrum von Suderburg ganz herzlich willkommen. Gemeinsam studieren wir an der Hochschule Ostfalia für angewandte Wissenschaften hier in Suderburg. Nebenbei leiten wir das JUZ und werden dabei von Mike Finke ehrenamtlich unterstützt.

 

In unserem Gebäude befinden sich ein Spielzimmer inklusive Tischtennisplatte, Tischkicker, Air-Hockey-Tisch und ein Billardtisch. Im „Chill-Zimmer“ bieten die große Sitzecke mit Fernsehen und Computer die beste Gelegenheit, um einfach mal den Kopf auszuschalten und runterzukommen. Mit der vorhandenen Spielesammlung und den zahlreichen Büchern kann man den Alltag für ein paar Stunden hinter sich lassen. Zudem gibt es ein Werkzimmer mit einer großen Werkbank. Dort sind auch alle Materialien für einen Bastelnachmittag zu finden. Außerdem haben wir eine schöne Küche, sowie ein großes Esszimmer. Hinter dem Jugendzentrum befindet sich eine große Wiese zum Spielen. Hier könnt ihr Euch bei gutem Wetter nach Lust und Laune austoben. Verschiedene Bälle und Outdoorspiele dürft Ihr kostenlos bei uns ausleihen.

 

Jeden Monat bieten wir eine Projektwoche an. Dabei erhalten wir Unterstützung von unserer Kommilitonin Tanja Petri. In dieser Woche bieten wir spezielle Bastelideen an und überlegen uns ausgefallene, nicht alltägliche Spiele für drinnen und draußen. Die Projektwoche steht immer unter einem bestimmten Motto, welches zum aktuellen Anlass, wie zum Beispiel Weihnachten, passt.
Zudem findet montags immer ein Koch- und Backtag statt. Hier kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen und sein kulinarisches Wissen und Können unter Beweis stellen. Anschließend wird mit der gesamten Kochgruppe gegessen.

 

Im JUZ sind den Kindern (fast) keine Grenzen gesetzt. Neben dem Spielen, Backen, Kochen und coolen Aktionstagen gibt es die Möglichkeit, Hausaufgabenbetreuung in Anspruch zu nehmen oder um Hilfe bei Bewerbungen zu bitten. Uns als Mitarbeitern ist es wichtig, dass die Kinder sich bei verschiedenen Aktionen oder Programmen beteiligen, Spaß dabei haben, aber sich auch an Regeln halten, die wir gemeinsam aufgestellt und im JUZ aufgehängt haben.

 

Das Kinder- und Jugendzentrum hat generell in der Woche bis zu vier Tagen geöffnet. Lediglich im Sommer und im Winter müssen wir prüfungsbedingt einige Wochen schließen. Die genauen Öffnungszeiten findet Ihr im unteren Bereich dieser Homepage, sowie auch in den Schaukästen vor dem JUZ, der Kirche oder am Edeka. In den Schaukästen erhaltet ihr auch alle weiteren Informationen rund um die aktuelle Projektwoche und andere Aktionen. Gerne könnt Ihr auch auf unserer  Facebook-Seite  unter JUZ Suderburg vorbei schauen.


Per Email sind wir unter folgender Adresse zu erreichen: juz-suderburg@t-online.de
Gerne ermöglichen wir weitere spezielle Projekte und Angebote unter Absprache und sind offen für neue Anregungen und Vorschläge.

 

Auf Euren Besuch freuen sich:
Tanja, Lukas und Sophia

 

 

Unsere Öffnungszeiten
  Zeit
Montag
15.00 - 18.00 Uhr
Dienstag
geschlossen
Mittwoch
15.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag
15.00 - 18.00 Uhr
Freitag
18.00 - 21.00 Uhr

Abweichende Termine geben wir rechtzeitig bekannt, für kurzfristige Schließzeiten bitte Aushang am JUZ beachten.

 

 

JUZ-RÜCKBLICK

Das neue Team vom JUZ Suderburg

2014
Ab sofort hat das JuZ wieder von Montag bis Freitag für alle Kinder, Jugendliche und jungen Erwachsene in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr geöffnet
. Unsere aktuellen Öffnungszeiten hängen wir immer in unseren beiden Schaukästen, einer vor Edeka neben dem VFL-Schaukasten und der andere vor dem JuZ, für euch aus.
Jeder kann sich außerdem gerne den aktuellen Plan bei uns im JuZ ausdrucken lassen und mit nach Hause nehmen. Auch personell hat sich einiges geändert. Julia Zimmer und David Korting verließen studienbedingt das JuZ-Team. Philipp Redl und Daniel Schmidt, beide Studierende an der Ostfalia, Campus Suderburg, komplettieren das neue Team.

Soweit so gut, das war es erst mal von uns.

Carolin, Philipp und Daniel

JuZ-Suderburg holt 3. und 4. Platz beim Jerusalem-Cup 2013

Ein Bericht von Julia Zimmer, Patrick Sternberg, David Korting und Nina Jäger

JuZ-Suderburg holt 3. und 4. Platz beim Jerusalem-Cup 2013

 

Am 02.03.2013 lud das Diakoniewerk Jerusalem zu seinem traditionellen Fußballturnier in der KGS-Halle in Bad Bevensen ein. In diesem Jahr feierte diese Veranstaltung sogar ein beeindruckendes 25-jähriges Jubiläum. Ein Grund mehr für das Jugendzentrum Suderburg diesem Ruf zu folgen und teilzunehmen. Auf der Teilnehmerliste standen neben unserem Jugendzentrum auch andere Jugendzentren und soziale Einrichtungen aus der Umgebung.  


Um unsere Chancen auf einen Titel zu steigern, veranstalteten wir gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen im Voraus ein Training in der Sporthalle in Suderburg.


Das Programm des Turniers sah dann folgendermaßen aus:

Am Vormittag von 10:00-13:00 Uhr fand das Turnier der Kids-Mannschaften (7-12 Jahre) statt.  Trotz leichter körperlicher Unterlegenheit hielten unsere Kids klasse mit und boten den Zuschauern spannende Spiele. Am Ende belegten sie den 4. Platz von 5 Teams.


Am Nachmittag von 14:00-19:00 Uhr spielten dann unsere Jugendlichen (13-17 Jahre). Diese begeisterten mit tollem Offensiv-Fußball und verpassten leider ganz knapp das Endspiel. Im „kleinen Finale“ sicherten sie sich dann den 3. Platz von 11 Teams.


Um das Turnier herum gab es ein buntes Programm mit Schrotttrommlern und einer Tombola mit tollen Preisen. Für Speisen und Getränke wurde ebenfalls gesorgt.


Wir vom JuZ-Team bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich beim Diakoniewerk Jerusalem als guten Veranstalter. Darüber hinaus ein großes Dankeschön an das Druck-und Kopierzentrum Dagmar Kahl in Uelzen, welches uns bei der Finanzierung unserer Trikots großzügig unterstützte. Vielen Dank auch an alle Eltern, die uns so tatkräftig unter die Arme griffen und lautstark mitgefieberten. Und zum Schluss bedanken wir uns natürlich auch bei den 19 Kindern und Jugendlichen, die mitgespielt haben!


Julia Zimmer, Patrick Sternberg, David Korting und Nina Jäger

Das Jugendzentrum Suderburg entwickelt sich

Ein Bericht von Nina Jäger, David Korting, Jan Vander und Julia Zimmer

 

Im Jugendzentrum unserer Gemeinde weht ein neuer Wind. Seit September 2011 arbeiten hier drei Studentinnen und Studenten an der Entwicklung der Kinder- und Jugendarbeit. Es kann auf ein erfolgreiches Jahr 2012 zurückgeblickt werden.

 

Alles begann im Herbst 2011 mit Nina Jäger, Julia Zimmer und Jan Vander, die sich nach dem Abschied der langjährigen Mitarbeiterin Jennifer Bockelmann der Leitung des Jugendzentrums annahmen.
Schnell wurde klar, dass das reine Türöffnen an vier Nachmittagen in der Woche nicht reicht, um junge Menschen langfristig zu binden. In vielen Überlegungen und Gesprächen wurde versucht eine neue Richtung einzuschlagen und mehr attraktive Jugendarbeit anzubieten. Mit viel Motivation, Zeit und frischen Ideen aus dem Studium der Sozialen Arbeit gelang es den drei Studenten, die Besucherzahlen im letzten Jahr deutlich zu steigern. Heute kann das JuZ mit durchschnittlich 35 Besucherinnen und Besuchern pro Woche rechnen, was eine Steigerung von 300-400% ausmacht. Um diese Zahlen zu erreichen, wurden viele Aktionen, Umstrukturierungen und Projekte durchgeführt.


Nach kurzer Anlaufphase startete der September mit kleineren Aktionstagen. So wurde z.B. ein Mädchenabend, eine Halloween-Tour, Adventsbasteln oder Backen angeboten. Außerdem begonnen die ersten Umgestaltungsmaßnahmen und an mehreren dunklen Winternachmittagen wurden die Wände im Bastelraum kreativ von den Kindern und Jugendlichen gestaltet.
Um mehr junge Menschen zu gewinnen, wurden Anfang 2012 diverse Neuanschaffungen auf den Weg gebracht. Der alte Billardtisch hatte schon lange ausgedient und auch die Tischtennisplatte war nur noch bedingt nutzbar. Gleichzeitig fiel der Startschuss zur Planung des Graffitiprojekts, welches im Sommer durchgeführt wurde.


Ab April 2012 hieß es dann „Frühjahrsputz im JuZ“. Die Planungen für das Graffitiprojekt liefen auf Hochtouren und das JuZ wurde ordentlich aufgeräumt. Neben dem Alltagsgeschäft waren zahlreiche Treffen mit der Kreisjugendpflege, der Schulsozialarbeit und Schulleitung der Hardautalschule, VertreterInnen der Gemeinde, dem Graffitikünstler Andreas Litzba sowie Unterstützern aus der Wirtschaft notwendig.
Vom 09.07. -13.07. war es dann soweit. Zehn Schülerinnen und Schüler der siebten und achten Klasse der Hardautalschule hatten die Möglichkeit am Graffitiprojekt „Freiraum“ teilzunehmen. Es wurde mit einer präventiven Theorie begonnen. Andreas Litzba, selbst seit vielen Jahren in der legalen „Sprayerszene“ bekannt, vermittelte den Jugendlichen neben den Grundtechniken auch die strafrechtlichen Konsequenzen von illegalem Sprayen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten sich dann an der Gestaltung der Turnhallenwand beteiligen und ihre Fähigkeiten mit der Sprühdose testen. Als Ergebnis schmücken nun Donald, Daisy und Kater Karlo die Suderburger Turnhalle. Langfristig haben junge Menschen nun die Möglichkeit sich legal an der Rückwand des Jugendzentrums mit der Spraydose auszuprobieren. Diese Wand schützt nicht zuletzt die Jugendlichen vor Straftaten, sondern auch fremdes Eigentum vor Vandalismus. An dieser Stelle gehört der Dank allen, die sich für die Durchführung des Projektes eingesetzt haben, vor allem den Betrieben: Edeka Janszikowsky, DieDüse und dem Malerteam Suderburg, die mit ihren Sachspenden eine Umsetzung erst möglich machten.

 

Graffiti JuZ Suderburg 


In den Sommerferien folgten diverse Aktionen, wie Kanu fahren, Bogenschießen, Bowlen und ein Lagerfeuer-Abend, die allen Beteiligten sichtlich Spaß gemacht haben.
Auch personell hat es weitere Veränderungen gegeben. Nina Jäger verließ im Oktober aufgrund des Projektstudiums das JuZ und David Korting, der auch ein Studium der Sozialen Arbeit in Suderburg absolviert, komplettierte im Oktober wieder das Team.
Ebenfalls im Oktober fand die alljährliche Halloween-Tour statt und der Kiosk am Hardausee spendete dem JuZ den Restbestand an Eis, worüber sich die Kinder und Jugendlichen sehr gefreut haben, vielen Dank noch einmal dafür.

 

Zu Ende ging das Jahr mit einer sehr gelungenen Aktion des Jugendzentrums auf dem Suderburger Weihnachtsmarkt. Dort hatten alle Suderburger, Groß und Klein, an unserem Stand die Möglichkeit sich auf mehreren Holzplatten mit den verbliebenen Spraydosen vom Graffitiprojekt auszutoben und das JuZ-Team besser kennen zu lernen. Es entstanden mehrere sehr schöne Kunstwerke, die im Anschluss versteigert wurden. Der Erlös verblieb im Jugendzentrum und wird zu gegebener Zeit für eine größere Anschaffung zurückbehalten.

 

Weihnachtsmarkt Suderburg JuZ

 

Wir danken allen, die uns in diesen anderthalb Jahren unterstützt und an uns geglaubt haben.
Wir freuen uns auf weitere tolle Zeiten!


Nina Jäger, David Korting, Jan Vander und Julia Zimmer